Vorschlag zum Kommunalwahlkampf:

Unser Antrag an den Bürgermeister und die Fraktionen im Rat vom 11.05.2020 im Wortlaut:
Sehr geehrte Damen und Herren aller Ratsfraktionen,

die aktuelle Corona-Pandemie wird uns dazu zwingen, dass wir für den anstehenden Wahlkampf zur Kommunalwahl 2020 neue
Wege beschreiten müssen. Ich rege daher an, diesen unterstützend in Form eines digitalen Wahlkampf-Formates abzuhalten, um
den Menschen die einzelnen Ideen und Personen aller zur Wahl stehenden  Parteien und deren Kandidaten/-innen für
Bad Oeynhausen näher zu bringen.

Konkret schlage ich vor, ab Anfang August  im Rathaus I wöchentlich in einer Gruppe mit jeweils einer Person aus den antretenden
Parteien zu vorher abgestimmten Themen eine moderierte Talkrunde von ca. 60-90 Minuten zu veranstalten, welche in digitaler
Form den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt zugänglich gemacht wird. Die Moderation dieser Veranstaltungen könnte durch
Mitarbeiter von den beiden lokalen Zeitungen erfolgen.

Die Diskussionsrunden könnten mit einfachen technischen Mitteln ohne einen großen finanziellen Aufwand gefilmt und live gestreamt
werden. Die Bürger könnten zum Beispiel über die Homepage der Stadt oder über die Homepages der lokalen Zeitungen Zugang zu
diesen Veranstaltungen erhalten. Denkbar wäre darüber hinaus auch eine Verlinkung zu diversen sozialen Netzwerken.
Der Content dieser Runden könnte dann in den darauffolgenden Tagen selbstverständlich auch in den Printmedien genutzt werden.

Ein wichtiger Bestandteil einer solchen Diskussionsrunde sollte auf jeden Fall die aktive Einbindung der Wählerinnen und Wähler
sein. Diese sollten am Ende einer Veranstaltung zum Beispiel per Mail, Chat-Funktion oder telefonisch Fragen an die Vertreter der
jeweiligen Parteien stellen können. Natürlich wären auch Briefe von nicht digital aufgestellten Bürgern zur nächsten Veranstaltung
möglich.

Ich bin überzeugt, dass gerade auch unsere älteren Bürgerinnen und Bürger es sehr zu schätzen wissen, wenn Sie sich über einen
solchen digitalen Weg intensiv über die Wahlprogramme der antretenden Parteien informieren könnten. Die jüngere Wählerschaft
wird sich über dieses frische Format sicherlich freuen. Vielleicht erreichen wir dadurch auch Wählerinnen und Wähler, die sich bislang
noch nicht ernsthaft mit den politischen Themen in unserer Stadt beschäftigt haben. Ich bitte alle Fraktionen über meinen Vorschlag
ernsthaft nachzudenken und diesen wohlwollend zu unterstützen.

Viele Grüße,

Ulrich Kreft

FDP-Stadtverband Bad Oeynhausen